Geschichten

Hier stehen ein paar meiner älteren Geschichten. Manche Leute sagen, sie hätten sie gern gelesen. Jedenfalls sind sie dann nicht weg. Darunter ist das einzige Stück, das ich je über Fußball geschrieben habe. Das ist so lange her, dass ich nicht einmal weiß, von welcher WM dabei die Rede ist. Ich glaube, es war das Jahr 2006. Gab es damals schon Fußball-Weltmeisterschaften? So weit ist es her mit meinen Fußballkenntnissen.

 

Die Geschichten

Born to Be Mild

Eine Geschichte über einen ziemlich großen Trend

Die Enden der Parabel

Eine Geschichte über ziemlich unvergänglichen Fußball

Rollkommando

Eine Geschichte über ziemlich viel Krawall

Um die Welt in 250 Worten

Im Jahr 2006 wagte ich ein eigenartiges Experiment. Ich fuhr als Crewmitglied der MS Europa auf dem laut Berlitz Cruise Guide besten Kreuzfahrtschiff der Welt um die Welt. In dieser Zeit fuhr auch der Schriftsteller Matthias Politycki mit und schrieb an Bord seine Kreuzfahrtsatire „In 180 Tagen um die Welt“. Das hier ist es, was er in dieser Zeit auf dem Deckblatt der Bordzeitung zu lesen bekam. Es hatte Platz für höchstens 250 Worte im Blocksatz.

Die großen Entdecker – Wikinger

Argonauten, Abgetriebene und Abenteurer, es waren oft die Haudegen der Meere, die den Weg nach Amerika mehr oder weniger zufällig fanden.

Die großen Entdecker – Giovanni Caboto

Am 24. Juni 1497 kann ein Tier, das an der neufundländischen Küste grast, eine ungewöhnliche Beobachtung machen. Denn an diesem Tag erscheint ein Schiff am Horizont.

Die großen Entdecker – von Glauben und Globen

Christoph Kolumbus ist der Entdecker Amerikas – und zwar per Gerichtsbeschluss. Seine Enkel hatten dieses Urteil angestrebt.

Die großen Entdecker – gesammelt von Piri Reis

Es ist ein altes Stück Gazellenhaut, das von unbekannten Welten kündet. Wir sehen darauf das gesammelte Wissen vergangener Erkundungsfahrten von Seeleuten, die niemand mehr benennen kann.

Die großen Entdecker – Zheng He

In den Jahren 1405 bis 1433 segelte eine beeindruckende Flotte über die Weltmeere, die mächtigste, die die Welt je gesehen hatte. Nicht nur ihr Umfang von mehreren hundert Schiffen, auch der Schiffstyp war von ungeheuerlicher Größe.

Das Barbecue am anderen Ende der Scoville-Skala

Chilischoten der Sorte „Habanero“ und eine ihrer Verwandten, die „Scotch Bonnet“ bevölkern höhere Ränge auf der Scoville-Skala. Damit versuchte ein amerikanischer Chemiker, sozusagen den Brennwert dieser Sorten wissenschaftlich zu bestimmen.

Piraten der Karibik

Alexander von Humboldt sah das Kartenwerk des Hydrographen und Zoologen William Dampier und fand, dass der Arbeit dieses „bemerkenswerten Bucaneers“ wenig hinzuzufügen sei. Ein Bucaneer?

Hemingway auf Key West

Angeblich brütete Ernest Miller Hemingway über seinem Roman „A farewell to Arms“, während er auf die Lieferung seines neuen Ford-Roadsters wartete.

Klare Verhältnisse

Wer sich vor Jahrhunderten auf eine lange Seereise machte, der brauchte einen Plan für die Flüssigkeitsversorgung der Seeleute. Die Antwort darauf war einfach: Unmengen von Bier mussten mit.

Reisen ohne Rock ‘n‘ Roll

Viele Reisende machen heute vom üblen Rollen und Stampfen die Entscheidung abhängig, ob sie nicht lieber das Flugzeug nehmen und auf das Erlebnis der großen Fahrt verzichten. Zu Unrecht.

Die die Sonne schießen

Das Jahr 1730 mark iert einen Wendepunkt in der Geschichte der Seefahrt. Denn um dieses Jahr wurde ein Instrument erfunden, das zahllosen Seefahrern das Augenlicht kostete.

Tequila

Was hat der Wurm im Tequila verloren, und nimmt man eine Orangenscheibe zum Braunen? Antworten auf diese Fragen und Tipps zum Einkauf gibt es heute, und wir beginnen gleich mit der Antwort auf den Wurm: Gar nichts.

Kopfüber

Stumm saßen die Angler auf der Klippe und warteten auf den Biss. Das dauerte meist nicht lange hier in den fischreichen Gewässern Acapulcos. Der Fisch kam hoch, die Leine ging wieder runter, so einfach war das, doch die Sache hatte einen Haken.

Von der Banane

Während seiner ersten Erkundungsfahrt taufte Christoph Kolumbus unser nächstes Reiseziel auf den Namen Costa Rica y Castillo de Oro (Reiche Küste und Goldene Burg) und vermutete hier die begehrten Edelmetalle. Irrtum – die gab es hier nicht.

Expedition Südsee

Als Núñez de Balboa im Jahr 1513 endlich an der Mündung des Sabanflusses im heutigen Panama einige Schritte ins Meer tat, war seine Badebekleidung vermutlich eine scheppernde Metallrüstung.

Der Häuptling von Taka-Tuka-Land

Rangiroa, Bora Bora, Moorea – Orte wie nicht von dieser Welt. Und was ist mit Taka-Tuka-Land? Nun, das ist eindeutig auch nicht von dieser Welt, denn es entstammt einer Pippi-Langstrumpf-Geschichte. Oder?

Das Neueste aus Rarotonga

Ein guter Weg, ein fremdes Land kennenzulernen ist nachzusehen, was die Presse so schreibt. Werfen wir also einen Blick auf die Schlagzeilen von Rarotonga: Schlechte Aussichten auf eine baldige Reparatur von Schlaglöchern.

Wie Neuseeland nach Kyoto kommt

Bei den Bemühungen, den Methan-Ausstoß zu verringern, haben neuseeländische Wissenschaftler jetzt Erkenntnisse gewonnen, die den Durchbruch bringen könnten, und dabei hat Myrtle geholfen. Myrtle ist ein Schaf.

Wenn in Englands Kolonien das Licht ausgeht

Überall dort, wo die Kolonien nicht schnell genug weglaufen konnten, haben die Briten dort eine besonders merkwürdige Sportart untergebracht. Die Rede ist vom Cricket.